Sani-Fonds erstattet anfallende Behandlungskosten:

  • im privaten Bereich (RECHNUNGEN)
  • im öffentlichen Bereich (TICKET)
  • im Bereich der vertragsgebundenen Gesundheitseinrichtungen

Der behandelnde Arzt ist frei wählbar.

 

Bei Inanspruchnahme von Leistungen einer vertragsgebundenen Struktur werden die Behandlungskosten direkt zwischen Sani-Fonds und der vertragsgebundenen Einrichtung abgerechnet.

Die Liste der vertragsgebundenen Einrichtungen und die Zugangsmöglichkeiten zu deren Leistungen finden Sie unter folgedem LINK.

 

Bei Inanspruchnahme von Leistungen privater oder öffentlicher Strukturen tritt der Versicherte zunächst in Vorleistung und kann im Anschluss die Rückvergütung der erstattungsfähigen Behandlungskosten beim Sani-Fonds beantragen.

 

Nachfolgend finden Sie eine Liste aller erstattungsfähigen Leistungen. Mit einem Klick auf die jeweilige Leistung finden Sie neben einer kurzen Beschreibung derselben auch den auszufüllenden Vordruck sowie eine detaillierte Liste der beizulegenden Unterlagen.

 Die Erstattungsanträge können per E-Mail, per Post, persönlich in unserem Büro oder online eingereicht werden: SENDUNG DER ANFRAGE

 

Das VERSICHERUNGSJAHR beginnt mit 01.08. und endet am 31.07.

 

NEUIGKEIT: LEISTUNG COVID-19

Vorgesehen ist eine einmalige Beihilfe in Höhe von € 1.000, welche den Eingeschriebenen auf Anfrage und unter Vorweis des positiven Testergebnis Covid-19, mit Abstrich ermittelt, vom Fonds ausbezahlt wird.  
Die Beihilfe wird anerkannt: i) bei Aufenthalt in einer Krankenhausabteilung und/oder Intensivtherapie; ii) bei verordneter Hausisolierung.

Anrecht auf diese Leistung haben alle Eingeschriebenen wie oben angeführt, welche im Zeitraum 01. März 2020 bis 30. Juni 2020 positiv auf COVID-19 mittels Abstrich getestet wurden. 

Um die Details der Leistung zu lesen, klicken Sie HIER

Senden Sie das FORMULAR FÜR DIE RÜCKERSTATTUNG an Sani-Fonds per Email (info@sani-fonds.it)

 

Leistungen